Warum ich mich entschloss, die Ophigo-Plattform aufzubauen

  • #Ophigo Produktfeatures
  • #Buerosuche
  • #Ophigo

Im Zeitalter des digitalen Wandels gibt es nur wenige Branchen, die mit dieser Entwicklung nicht mithalten können und die Immobilienbranche ist eine davon. Im Jahr 2016 veröffentlichte die Harvard Business Review einen Artikel zum Stand der Digitalisierung in unterschiedlichen Branchen. Die Immobilienbranche wurde darin als eines der am wenigsten digitalisierten Gewerbe beschrieben.

 

Nachdem ich technologische Produkte für FinTech-, TravelTech- und InsurTech-Unternehmen aufgebaut hatte, wollte ich mich auch an der Digitalisierung der Immobilienbranche beteiligen und Teil der PropTech Zukunft werden. Zu dieser Zeit traf ich meinen Mitgründer, Valerio Siviero  und gemeinsam mit unseren Investoren identifizierten wir ein signifikantes Veränderungspotenzial innerhalb dieser Branche, insbesondere im Bereich der Gewerbeimmobilien. 

 

Die Idee wurde sorgsam validiert und wir entwickelten sie zu Ophigo. Wir fanden heraus, dass ein potenzieller Mieter während des gesamten Prozesses der Büroanmietung auf diverse Probleme stößt. So entstand die Idee, mit der Ophigo Plattform eine benutzerfreundlichere Lösung für die bestehenden Probleme zu entwickeln. Parallel dazu verfolgte unser Businessteam den gleichen Ansatz und begann damit, eigene Offline-Lösungen zur Verbesserung des Prozesses anzubieten.

 

Was aber sind die Schwierigkeiten bei der Bürosuche und wie löst Ophigo sie?

Zu viele Doppel- oder Mehrfachinserate

Sucht ein Mieter, über die vorhandenen Plattformen, nach einem Büro, fällt es ihm sehr schwer, sich durch die Büroangebote durchzuarbeiten, da diese häufig mehrfach über verschiedene Makler inseriert werden. In Deutschland ist es gängige Praxis, dass Büroräume von mehreren Maklern angeboten werden. Daher kommt es dazu, dass auf einer Suchplattform dasselbe Büro mehr als nur einmal zu finden ist. 

 

Ophigos Lösung

 

Wir arbeiten mit mehreren Vermietern und Maklern zusammen, jedoch listen wir jedes Angebot nur einmal auf, um unseren Nutzern eine einheitliche und übersichtliche Büroauswahl zu präsentieren. 

Der Mieter muss sich mit mehreren Maklern beschäftigen

Auf einer einzigen Plattform können verschiedene Inserate von unterschiedlichen Maklern angeboten werden. Das bedeutet für den Mieter, dass er bei mehreren interessanten Angeboten auch mit mehreren Parteien im Gespräch bleiben muss. Das zieht bei der Kommunikation, meist über unterschiedliche Kanäle, und bei der Besichtigungsplanung, einen erhöhten Arbeitsaufwand nach sich. 

 

Ophigos Lösung

 

Dem Ophigo-Nutzer steht im Laufe seiner kompletten Suche einer unserer Business Development Manager als fester Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite. Wir übernehmen die gesamte Terminierung und Synchronisierung, wodurch sich der persönliche Aufwand für den Mieter verringert. Von der Besichtigungsplanung bis zur Vertragsunterzeichnung steht Ophigo unterstützend und beratend zur Seite.

Abgleich der Anforderungen mit dem Angebot

Da es so viele Möglichkeiten gibt, ist es für den Mieter oft schwer, das Büro zu finden, das am besten zu ihm passt. In dieser verwirrenden Situation ist es hilfreich, sich von einem Experten beraten zu lassen.

 

Ophigos Lösung

 

Bei Ophigo steht der Mieter mit seinen individuellen Bedürfnissen immer im Vordergrund. Um früh herauszufinden, ob ein Büro zum Nutzer passt, bieten wir drei Möglichkeiten an: Wir stellen einen vollständig möblierten 3-D-Grundriss zur Verfügung, sodass der Mieter ein echtes Gefühl für die angebotenen Büroräume bekommt und entscheiden kann, ob eine Real-Besichtigung infrage kommt. Weiterhin zeigen wir bei der Suche auch ähnliche Ergebnisse an, um weitere mögliche Optionen zu zeigen, die interessant sein könnten. Zuletzt bieten wir Beratung durch einen unserer Experten an, um so die geeignetsten Büroräume vorschlagen zu können und auch beim weiteren Prozess helfen zu können.

Mangelnde Transparenz im Prozess

Mieter sind oft von den vielen Informationen überfordert, die von den verschiedenen Plattformen bereitgestellt werden, insbesondere über die Informationen zum Preis. Je nach Bürotyp, Bürogröße und Vertragsdauer kann es außerdem viele versteckte Kosten geben. Aber wie soll ein Mieter das wissen?

 

Ophigos Lösung

 

Bei Ophigo versuchen wir, so transparent wie möglich zu sein. Obwohl es viele Kosten gibt, die erst während der Vertragsverhandlungen auftauchen, stellt Ophigo sicher, dass der Mieter versteht, wie diese Kosten entstehen und wie man sie verhandeln kann.

 

Mit allen oben genannten Lösungen haben wir abteilungsübergreifend, d.h. in Zusammenarbeit zwischen Business Development, Produkt- und Technologieentwicklung die Ophigo-Plattform entwickelt.

Mein Weg bei Ophigo hat mich von der Gründung zum CTO geführt und ich leite heute hauptsächlich die digtale Seite des Unternehmens. 

 

Suprith Reddy

Mitbegründer und CTO