Wie kann Ophigo das Mieten von Büros effizienter und damit günstiger für Mieter als auch Vermieter machen?

  • #Bürosuche
  • #Ophigo

Mit digitalen Prozessen können die zeitraubenden Offline-Aufgaben, die mit dem Mieten eines neuen Büros verbunden sind, vereinfacht und verbessert werden. Doch wie weit kann die Technologie gehen? Wird das Mieten eines Büros jemals ein vollständig digitaler Prozess sein, oder werden wir immer "Probieren, bevor wir kaufen"?  

 

 

Bei Ophigo arbeiten wir täglich daran, eine neue, einfachere Methode für das Mieten von Büros zu schaffen. 

 

Viele Jahre lang war das eine vorwiegend analoge Erfahrung. Mit dem Aufkommen des Internets nutzen potenzielle Mieter jetzt vermehrt Websites wie Immobilienscout24 & Co. oder unsere Ophigo-Plattform für die erste Suche nach geeigneten Büros. Diese können sie online einfach ansehen, miteinander vergleichen und schließlich entscheiden, welche Büros sie besichtigen wollen. Aber direkt nach dieser Anfangsphase wird der Prozess zur Anmietung eines Büros wieder zu einer Offline-Erfahrung. 

 

Die Mieter arrangieren Besichtigungen mit ihren Maklern per Telefon, sie treffen sich persönlich vor Ort, erhalten Dokumente und Informationen in Papierform, die sie manuell sortieren und an Kollegen oder Vorgesetzte weitergeben müssen. Verhandlungen finden analog, persönlich, telefonisch oder sogar über Schriftverkehr statt. Sobald ein Vertrag ausgehandelt ist, werden manuell Anwälte beauftragt und 2 Versionen eines Mietvertrags in Papierform unterschrieben. Und das sind nur einige Beispiele dieses Prozesses. Da diese Schritte alle offline ablaufen, können sie sehr lange dauern. Vor allem der Kommunikations- und Abstimmungsaufwand ist enorm. Durch diese Verlangsamung des Prozesses, wird er für Mieter und Vermieter mit fortschreitender Zeit immer teurer, denn Zeit ist auch hierbei Geld.

 

Die hohen Kosten dabei schaffen eine Menge Probleme: Zum einen ziehen es viele Firmen vor, Maklern keine großen Provisionen für die Vermittlung derer Büroflächen zu zahlen. Zum anderen gibt es aber auch viele Firmen, die sich dies gar nicht leisten können. Oft sind es Vermieter, die hauptsächlich kleine Büros vermieten - oder Mieter, die nur ein kleines Büro mieten wollen - die unter diesen Kosten und dem langsamen Prozess leiden.

 

Für große Firmen, die ein Büro zur Miete suchen, erhält der vermittelnden Makler wahrscheinlich eine Provision von über 10.000 €. Auf Grund dieser Summe gibt es Makler wie Sand am Meer, die bereit sind Ihnen dabei zu helfen und Sie an einen Vermieter vermitteln wollen. Für kleine Mietbüros könnte die entsprechende Provision unter 1.000 € liegen. Für dieses Geld kann ein analoger Makler einfach keine große Zeit investieren, um Sie zu vermitteln. Die Zeit, die er in Sie investieren muss, wird von der Maklerprovision nach Abschluss des Mietvertrags einfach nicht gedeckt, falls das Mietgeschäft überhaupt abgeschlossen wird. Ohne Vertragsabschluss erhält er kein Geld und hat umsonst gearbeitet.

 

Das führt dazu, dass niemand bereit ist, den kleinen Mietern zu helfen ein passendes Büro zu finden. Hier befindet sich eine Marktlücke.

 

In diesem Bereich will Ophigo mit neuen Lösungen den Mietern und auch den Vermietern helfen. Wir möchten, dass unsere Benutzer Büros mit einem Minimum, oder sogar ohne Offline-Arbeit mieten können. So wird der Prozess schneller und für alle Beteiligten billiger. 

 

Wir haben eine Plattform für die Anmietung von Büros geschaffen, auf der unsere Benutzer eine Liste der verfügbaren Büros durchsuchen, vergleichen, mit Kollegen teilen, Besichtigungen vor Ort buchen oder sogar virtuelle Besichtigungen am Bildschirm machen können. In Zukunft möchten wir einen vollständig digitalisierten Prozess vom Anfang bis zum Ende der Bürovermietung schaffen.

 

Einige Lösungen sind recht einfach zu entwickeln: Besichtigungstermine online buchen oder sogar einen Vertrag online zu unterschreiben ist ein relativ unkomplizierter Prozess, den wir bereits entwickeln. Es gibt jedoch immer noch einige Probleme bei der Bürosuche, für die wir noch keine Lösungen haben, zum Beispiel das der Bürobesichtigung vor Ort.

 

Besichtigungen vor Ort sind für jeden ein enorm zeitaufwändiger Prozess. Ein durchschnittlicher Kunde kann 4 verschiedene Gebäude besichtigen, wovon eine einzelne Tour bis zu 3 Stunden dauern kann, wenn man die Anreise mit einbezieht. Für alle Beteiligten bedeutet das 12 Stunden Arbeit für einen Mieter, der am Ende möglicherweise keinen Vertrag abschließt. 

 

Eine auf der Hand liegende Lösung sind der Einsatz von Technologien wie virtuelle Rundgänge oder 360-Grad-Fotografie, die wir bereits testen und auch schon einsetzen. Unserer Erfahrung nach hilft dies den Mietern jedoch nur bei der Entscheidung, ob sie ein Büro überhaupt besichtigen wollen. Es ersetzt nicht die Notwendigkeit, die Räumlichkeiten vor Ort und live zu besichtigen.

 

Wenn wir also einen Prozess schaffen könnten, der die Besichtigung des Gebäudes durch die Mieter überflüssig macht, würde dies den ganzen Prozess entscheidend verändern. 

 

Eine bekannte Firma führt bereits eine 100%ige Online-Vermietung von Immobilien durch: Airbnb.
4 Millionen Gastgeber hat Airbnb auf ihrer Plattform und alle Vermietungen laufen ohne Besichtigung ab. Airbnb erreicht das durch eine äußerst ausgewogene Mischung aus visuellen Mitteln, beschreibenden Texten und Empfehlungen. 

 

Wenn Sie die Immobilien auf Airbnb durchstöbern, können Sie sich anhand der Fotos selbst davon überzeugen, wie es dort aussieht. Sie können lesen, was der Gastgeber für die Highlights des Objekts hält und Sie können anhand der Rezensionen erfahren, wie es sich anfühlt, dort zu wohnen. Wenn Sie dies mit der Gewissheit kombinieren, dass Airbnb als Unternehmen den Komfort der Gäste in den Mittelpunkt stellt und dass Millionen von Menschen es täglich nutzen, dann fühlen Sie sich sicher, wenn Sie einen (wenn auch kurzen) Mietvertrag buchen, der zu 100 % auf einem digitalen Angebot basiert. 

 

Wenn Ophigo einen Weg finden kann, den Menschen das nötige Vertrauen zu geben, um einen neuen Büromietvertrag ohne Besichtigung abzuschließen, werden wir unsere Mission, die Bürovermietungsbranche zu revolutionieren, erfolgreich erfüllen. Wir könnten die Zeit, die wir benötigen, um das passende Büro für einen Kunden zu finden, von 15 Stunden auf 15 Minuten reduzieren und damit auch die damit verbundenen Kosten senken. Auf diese Weise können wir jedem Marktsegment eine qualitativ hochwertige Bürovermittlung bieten. 

 

Daran arbeiten wir aktuell und daran werden wir auch in Zukunft arbeiten, denn wir sind davon überzeugt, dass die Zukunft der Bürovermietung ein digitaler Prozess ist.

 

 

 

Sie suchen aktuell nach einem Büro?

Wir helfen wir Ihnen gerne weiter.
Ophigo ist eine Plattform, die Unternehmen unterstützt, ihr nächstes Büro zu finden. 

Senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter +49 69 120 063 399.